Einem Bericht zufolge hat Mark Zuckerberg vier Grundstücke in der Nachbarschaft seines Hauses in Kalifornien gekauft, nachdem ein Immobilien-Unternehmer diese aufgrund ihrer Lage in der Nähe des Facebook-Gründer exklusiv vermarkten wollte.

Dass gerade der Facebook-Chef so sehr auf Privatsphäre setzt, wirkt angesichts immer wieder aufkommende Nutzerproteste für mehr Datenschutz ein wenig kurios. 😁 

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Die Aktion soll Zuckerberg etwa 30 Millionen Dollar gekostet haben, die Häuser auf den Grundstücken will er laut Bericht an ihre bisherigen Bewohner weiterhin vermieten.

Quelle: futurezone.at

Deine Meinung zu diesem Artikel?