(zuletzt bearbeitet )

Gestern hat Google den sog. "Kontoinaktivität-Manager" ("Inactive Account Manager") vorgestellt.

Mit diesem können Google-Nutzer in Zukunft einstellen, was passieren soll, wenn sie lange genug nicht mehr aktiv ihren Account benutzt haben.

Man legt hierzu zuerst eine gewisse Wartefrist fest, die nach dem letzten Login vergangen sein muss, bis man als inaktiv eingestuft werden möchte.

Vor Ablauf dieser Frist benachrichtigt Google einen via E-Mail oder SMS, dass man bald als inaktiv eingestuft wird.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Reagiert man auch hierauf nicht und loggt sich nicht ein, so werden - je nach Einstellung - ausgewählte Kontakte darüber benachrichtigt und erhalten - sofern eingestellt - Zugriff auf ausgewählte Daten des Nutzers, z.B. auf den YouTube-, Gmail- oder Plus-Account.

Alternativ (ebenfalls optional) kann man auch seinen Google-Account löschen lassen.

Nicht ohne Grund wird der Kontoinaktivität-Manager auch als eine Art digitales Testament für den eigenen Google-Account gesehen, denn auch hierfür ist er gedacht.

Mehr zum Manager gibt's unter googlepublicpolicy.blogspot.de.

Quelle: googlewatchblog.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten