In den letzten Tagen und Wochen gab es viele Berichte, Apple zensiere die E-Mails seiner Nutzer, die in der iCloud gespeichert werden.

Im konkreten Fall ging es um E-Mails, die eine spezielle Phrase enthielten, die oft in Verbindung mit pornographischen Inhalten auftritt.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Gegenüber amerikanischen Medien hat sich nun Apple selbst zu diesem Thema geäußert:

Gelegentlich könne es passieren, dass E-Mails es nicht durch den Spam-Filter schaffen, obwohl sie eigentlich kein Spam sind.

Betroffene sollten den AppleCare-Kundendienst kontaktieren. Mehr zu diesem Fall gibt's in der Quelle.

Quelle: heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten