Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Die Kritik scheint Auswirkungen gehabt zu haben:

Erst äußerte sich Instagram ausführlich zu geplanten Änderungen an den AGB, die enorme Kritik hervorgerufen hatten - nun gibt es (trotzdem) einen kleinen "Rückzieher".

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Der Bereich, der regeln sollte, dass Instagram mit den Fotos seiner Nutzer Werbung machen darf, wurde vorerst wieder entfernt bzw. auf seinen alten Stand vom Oktober 2010 zurückgesetzt.

Die restlichen geplanten Änderungen treten zum 19. Januar 2013 in Kraft. Die neuen AGB findet man unter http://instagram.com/about/legal/terms/updated/ (entfernt).

Quelle: blog.instagram.com via de.engadget.com

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Keine Kommentare zu "Instagram: Neue AGB werden teilweise die alten sein" (RSS)


Ein Trackback oder Pingback zu "Instagram: Neue AGB werden teilweise die alten sein"

Instagram AGB werden teilweise die alten bleiben » MMdia | MMdia
[...] Quelle: servaholics.de [...]

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten