(zuletzt bearbeitet )

Eine interessante Aussage, die Microsoft da trifft:

Einer eigenen Studie zufolge bevorzugen Surfer durchschnittlich die Ergebnisse von Microsofts Suchmaschine Bing vor denen von Google, und zwar um den Faktor 2: http://www.bing.com/blogs/site_blogs/b/thedetails/archive/2012/08/06/bingchallenge.aspx (entfernt).

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

In anderen Worten: Zwei von drei Personen gefielen im direkten Vergleich die Suchergebnisse von Bing besser als die von Google.

Woher Microsoft das weiß? Ganz einfach:

Daher steckt eine eigenes dafür eingerichtet Website, "Bing It On" genannt, auf der Nutzer zu eigenen Suchbegriffen beide Suchmaschinen-Ergebnisse angezeigt bekommen: bingiton.com (entfernt).

Der Nutzer soll dann entscheiden, ob die Ergebnisse auf der linken oder der rechten Seite besser sind - oder auch mit "unentschieden" bewerten.

Am Ende, nach fünf Runden, wird aufgedeckt, welche Ergebnisse jeweils zu welcher Suchmaschine gehört haben - und das Ergebnis im Kampf "Bing vs. Google" verkündet. 😁

In meinem Test war das Ergebnis "unentschieden".

Ob das Verhältnis 2:1 wirklich realistisch ist mag ich vorsichtig bezweifeln, aber wenn Microsoft das sagt ... 😛

via stadt-bremerhaven.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten