Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Seit dem 14.02. melden Nutzer des Microblogging-Dienstes Tumblr vermehrt Spam-Nachrichten in ihrem "Blog".

Beiträge, die angeblich vom "Tumblr Staff Blog" stammen, werben darin für unterschiedliche Dinge, bspw. Gutscheine für Starbucks.

Markant sind die in jedem Beitrag enthaltenen bit.ly-Shortlinks. Auf den Seiten hinter diesen werden Nutzer "dezent" um private Daten gebeten - diese sollte man lieber nicht angeben. 😉

Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/247957/scitech/socialmedia/valentine-s-day-scams-spreading-on-tumblr (entfernt)

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten