(zuletzt bearbeitet )

Hackits, das sind kleine Herausforderungen, bei denen es meistens darum geht, mit mehr oder weniger Methoden des "Hackens" einen "geschützten" Bereich zu erreichen - Hacken ist dabei aber meist nicht wirklich passend. 😁

Ein schönes Beispiel hat mir @iWebaholic (https://twitter.com/iWebaholic/statuses/91904210366500866 (entfernt)) heute zukommen lassen: http://www.d-mueller.de/blog/hackit/. Das Thema ist "JavaScript und sichere Web-Entwicklung". Viel Spaß beim Rätseln, was die jeweiligen Passwörter sind.

Für erfahrene Surfer und vielleicht sogar JavaScript'ler sollten die ersten acht Level kein großes Problem darstellen, das letzte, das neunte Level könnte einen Augenblick Bedenkzeit dauern. 😁

Im Folgenden ein Tipp für Anfänger: Der Quelltext der Seite ist stets eine Hilfe. 😉

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten