Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Google hat nach goo.gl nun einen weiteren Kurz-URL-Dienst: g.co. Dieser wird jedoch im Gegensatz zu anderen, vergleichbaren Diensten nur für Google selbst nutzbar sein.

Das Problem an üblichen Kurz-URLs ist, dass man nie weiß, wo genau diese hinführen. g.co-Links jedoch können nur von Google selbst erstellt werden, und sollen auch nur auf Google-Dienste verweisen. Kurze Adressen, und trotzdem top sicher - so die Idee.

Quelle: zdnet.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten