(zuletzt bearbeitet )

In den letzten Tagen kursierte die Mitteilung, die Plattform WinFuture sei gehackt und sämtliche Daten der Nutzer lägen offen.

Die Betreiber haben sich nun geäußert und mitgeteilt, dass nur ein Account eines Mitarbeiters für wenige Minuten betroffen gewesen sei. Mit diesem sei eine Neuigkeit geschrieben worden, die über einen JavaScript-Code Schadsoftware installieren wollte. Betroffen seien allerdings nur Nutzer mit einer veralteten Java-Version.

Auch einige Downloads von WinFuture seien am 20. und 21. Mai betroffen gewesen, Virenscanner sollten diese allerdings problemlos erkennen.

Quelle: winfuture-forum.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?