Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Der Lesezeichen-Dienst Delicious wurde verkauft. Der bisherige Besitzer Yahoo hat im Zuge von Sparmaßnahmen den weltweit genutzten Dienst an die YouTube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen verkauft. Noch Mitte des Jahres soll die Übernahme vollzogen sein.

Quelle: bits.blogs.nytimes.com

Nachtrag vom 30. April: Die neuen Besitzer, deren Firma sich AVOS nennt, wird die Nutzungsbedingungen ändern - und schon gibt es Diskussionen, ob man das Weiternutzen sein lassen soll oder nicht. Quelle: t3n.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten