Posts mit Tag "Flashback"

(zuletzt bearbeitet )

Habt ihr die erste Woche des neuen Jahres gut überstanden? Perfekt, dann gibt's jetzt wieder sieben Links. 🙂 Google hat diese Woche das Toshiba Chromebook vorgestellt: mobiflip.de. Die Bundesregierung hält laut Bundesjustizministerium Streaming nicht für eine Urheberrechtsverletzung - allerdings müsse der Europäische Gerichtshof dies abschließend entscheiden: golem.de. Motorola will am 14. Januar etwas Großes auf einem Event präsentieren: techstage.de. Dropbox testet aktuell ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Still und heimlich hat Apple vor kurzem die Beschreibung seines Betriebssystems Mac OS X bzgl. der Sicherheit geändert. Statt "It doesn't get PC viruses" heißt es nun nur noch "It's built to be safe". Inhaltlich gilt die alte Aussage vermutlich weiterhin - Viren für PCs, gemeint sind Windows-basierte Computer, funktionieren im Normalfall unter OS X ... weiterlesen

Es war wieder einmal eine ereignisreiche Woche - hier also sieben Themen, die es leider in keine eigene Artikel geschafft haben. 😉 Für "Project Glass" hat Google einen Ring als Controller patentiert: de.engadget.com. C&A Brasil zeigt für Kleidungsstücke aller Art die Anzahl der Facebook-Likes am Kleiderständer an: futurebiz.de. Mit JavaScript und HTML5 möglich: Gameboy Color im Browser ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Nein, OSX/Flashback ist nicht besiegt. Der Trojaner, der in letzter Zeit Schlagzeilen über Schlagzeilen erzeugt und vor allem Mac-Nutzer in Angst versetzt hat, lebt weiter. Die Experten von Sophos haben nun eine neue Version entdeckt: Troj/FlsplyBD-A. Diese ist für Mac OS X in Python, für Windows in C++ geschrieben und versucht, die bereits bekannte Sicherheitslücke ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Gerade vermelden Sicherheitsexperten, dass die Zahl der OSX/Flashback-infizierten Geräte rückläufig ist (siehe zdnet.de), da wird auch schon wieder ein neuer Trojaner entdeckt. Kaspersky nennt ihn "Backdoor.OSX.SabPub.a", Sophos "SX/Sabpab-A". Der Trojaner nutzt dieselbe Sicherheitslücke in Java - die mittlerweile von Apple geschlossen wurde - aus wie auch schon OSX/Flashback und erhält via HTTP von einem Server seine Befehle. Neben ... weiterlesen

Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Vor zwei Tagen hat Apple mit "Java für OS X Lion 2012-003" ein Update veröffentlicht, das die gängigsten Varianten des OSX/Flashback-Trojaners entfernen soll. Was jedoch, wenn der Nutzer gar keine Version von Java installiert und somit dieses Update nicht erhalten hat? Kein Problem: Das sog. "Flashback malware removal tool" gibt's auch als Standalone-Fassung unter support.apple.com. via stadt-bremerhaven.de & engadget.com ... zum Artikel

Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Wie versprochen hat Apple vor wenigen Minuten ein Update über die Software-Aktualisierung bereitgestellt, mit dem die häufigsten Varianten des OSX/Flashback-Trojaners entfernt werden. "Java für OS X Lion 2012-003" deaktiviert außerdem die automatische Ausführung von Java-Applets: http://support.apple.com/de-de/HT202460 (entfernt). via engadget.com ... zum Artikel

(zuletzt bearbeitet )

Es ist unglaublich, wie viel und wo überall aktuell vom sog. OSX/Flashback-Trojaner berichtet wird - besonders wenn man bedenkt, dass er bereits seit längerer Zeit zu existieren scheint (siehe: "Sophos: Erneut Trojaner für Mac OS X entdeckt" vom September 2011). 😁 Kaspersky Lab meldete am Osterwochenende, dass sich die Zahl der infizierten Geräte auf 670.000 erhöht ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Aktuell rollt Apple über die Software-Aktualisierung ein Update namens "Java für OS X 2012-002" aus, das bei Nutzern für Verwirrung sorgt. Erst vor drei Tagen war "Java für OS X 2012-001" erschienen, mit dem Java auf Version 1.6.0_31 aktualisiert wurde. Unter anderem sollte damit die Verbreitung des OSX/Flashback-Trojaners gestoppt werden. Welche Änderungen das neue Update ... weiterlesen

Seite: 12


Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten