(zuletzt bearbeitet )

Der Trojaner "OSX/Flashback", über den wir nun bereits zum fünften Mal berichten, ist aktuell wieder in einer neuen Variante unterwegs.

"Flashback.K" nutzt dabei einer Sicherheitslücke in Java aus, um Zugriff zum zu infizierenden System zu erhalten. Verteilt wird er über diverse Websites.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Flashback versucht auf zwei unterschiedliche Weisen sich zu installieren:

  1. Zuerst bittet er den Nutzer sein Administratorenpasswort einzugeben. Tut er dies, installiert sich der Trojaner.
  2. Tut er dies nicht, so prüft Flashback, ob einer der folgenden Pfade existiert:
    • /Applications/Microsoft Word.app
    • /Applications/Microsoft Office 2008
    • /Applications/Microsoft Office 2011
    • /Applications/Skype.app

    Ist dies der Fall, so entfernt sich der Trojaner, sonst installiert er sich ebenfalls. Hintergrund ist vermutlich eine Inkompatibilität mit einem der oberen Programme.

Die Sicherheitslücke wurde für Windows bereits geschlossen - Apple hingegen hat noch kein entsprechendes Java-Update veröffentlicht.

Mehr zur Vorgehensweise von Flashback.K und seiner Entfernung gibt's unter f-secure.com.

Quellen: macnotes.de & f-secure.com

Nachtrag:

Gerade eben kam ein Update von Apple über die Software-Aktualisierung herein:

"Java for OS X Lion 2012-001" bringt ein Update auf Java 1.6.0_31 - mit diesem sollte die Lücke behoben sein: http://support.apple.com/de-de/HT202378 (entfernt) & oracle.com.

Nachtrag (2) vom 05. April:

Scheinbar sind ca. 600.000 Macs von Flashback befallen: diepresse.com.

Wer selbst seinen Mac überprüfen möchte, findet unter f-secure.com (Disinfection -> Manual Removal Instructions) eine passende Anleitung. 😉

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?