Posts mit Tag "bit.ly"

Wie thesempost.com berichtet, werden beim URL-Kürzer Bitly wohl seit Februar/März URLs bestimmter Websites, die über den Dienst gekürzt werden, automatisch in sog. Affiliate-URLs umgewandelt. Auf diese Weise erhält Bitly, sofern ein Nutzer auf einer entsprechenden verlinkten Website einkauft, z.B. eine Provision. Angekündigt wurde diese "Funktion" anscheinend nicht. Lediglich im Support-Bereich weist ein Eintrag unter support.bitly.com auf einen solchen "Test" hin. om8.de zufolge ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Wer aktuell versucht, eine Kurz-URL vom URL-Kürzer Bitly in Chrome zu öffnen, dem wird vermutlich eine Malware-Warnung angezeigt. Auch Firefox war anscheinend davon betroffen, mittlerweile ist dort das Problem behoben. Schuld an der Warnung ist wohl, dass der Dienst "Google Safe Browsing" zu häufig Malware auf Websites hinter entsprechend gekürzten Links entdeckt hat: safebrowsing.clients.google.com. Bitly hat das Problem via Twitter bestätigt, man ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Wie der URL-Kürzer Bitly (auch: bit.ly) gestern Abend mitteilte gibt es Grund zur Annahme, dass Nutzerdaten kompromittiert wurden. Man habe zwar bislang keine Anzeichen darüber gefunden, dass auf die entdeckte Weise auf Accounts zugegriffen wurde, Nutzer des Dienstes sollten jedoch sicherheitshalber sowohl ihr Passwort als auch ihre API-Keys und OAuth-Tokens ändern. Außerdem habe man Verknüpfungen zu Twitter- und Facebook-Accounts ... weiterlesen

Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Seit dem 14.02. melden Nutzer des Microblogging-Dienstes Tumblr vermehrt Spam-Nachrichten in ihrem "Blog". Beiträge, die angeblich vom "Tumblr Staff Blog" stammen, werben darin für unterschiedliche Dinge, bspw. Gutscheine für Starbucks. Markant sind die in jedem Beitrag enthaltenen bit.ly-Shortlinks. Auf den Seiten hinter diesen werden Nutzer "dezent" um private Daten gebeten - diese sollte man lieber ... weiterlesen

Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Der Kurz-URL-Dienst ("URL Shortener") bit.ly hat eine Statistik veröffentlicht, nach der der durchschnittliche Kurzlink lediglich drei Stunden "lebt". Bei Links zu Neuigkeiten/News sei es noch extremer: Nur fünf Minuten dauert es häufig bei diesen, bis sie uninteressant werden. Berechnungshintergrund: Für bit.ly zählt ein Link als "tot", sobald die Anzahl der Klicks 50% des Maximalswerts erreicht hat. ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

In Libyen wurde letzte Nacht aufgrund der Proteste das Internet mehrfach für eine bestimmte Zeit ausgeschalten. Nun muss man sich auch die Frage stellen, was mit Seite passiert, die dort gehostet sind. Ein populäres Beispiel ist der URL-Kürzer bit.ly. Dieser bestätigte jedoch bereits, dass nur zwei seiner fünf Server in Libyen stünden und somit der ... weiterlesen


Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten