Häufig heißt es, insbesondere große Dienste würden nicht auf ihre Nutzer hören. Dass dies nicht immer so ist, zeigt ein aktuelles Beispiel bei Twitter.

Montagnacht hatte der Dienst angekündigt, dass Nutzer in Zukunft keine Benachrichtigungen mehr erhalten, wenn sie zu einer Liste hinzugefügt wurden: twitter.com.

Nach etwas mehr als zwei Stunden und vielen Nutzerbeschwerden folgte dann der Schritt zurück: Man habe das Feedback erhalten und verstanden, dass es ein Fehler war: twitter.com. Nutzer werden damit weiterhin entsprechende Benachrichtigungen erhalten.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten