In die Software der Geräte der Google-Tochter Nest, insbesondere auch in die smarten Thermostate des Unternehmens, hat sich ein Bug eingeschlichen.

Mitte Dezember wurde Version 5.1.3 der Software als Update veröffentlicht, jedoch erst zwei Wochen später, gewissermaßen zum Jahreswechsel, zeigte sich der Fehler: Die Geräte gingen offline.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Sie konnten sich nicht mehr mit dem Netzwerk verbinden und funktionieren somit nicht mehr. Bei den Thermostaten hieß dies: Sie überwachten die Raumtemperatur nicht mehr und haben diese somit auch nicht mehr reguliert.

Unter nest.com finden betroffene Kunden Tipps, wie sie ihre Geräte wieder funktionsfähig machen können. Für einige von ihnen war der Ausfall wohl ein kalter Hinweis darauf, dass Smart Home nicht immer fehlerfrei funktioniert. 😁 

Quelle: heise.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten