Berichten zufolge plant Facebook, Hasskommentare und ähnliche Inhalte direkt in Deutschland prüfen und ggf. löschen zu lassen.

Hierfür sei die Bertelsmann-Tochter Arvato beauftragt worden, bei der zukünftig eine dreistellige Zahl an Mitarbeitern damit beschäftigt sein soll.

Grund für die Entscheidung ist vermutlich die Kritik daran, dass das soziale Netzwerk bislang Problem dabei zu haben schien, Hetze auf Facebook zeitnah zu löschen.

Quelle: heise.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten