(zuletzt bearbeitet )

Wie Facebook gestern angekündigt hat, kann die Messenger-App des sozialen Netzwerks ab sofort in Kanada, den USA, Peru und Venezuela auch ohne Facebook-Account genutzt werden.

Stattdessen können sich Nutzer für den Messenger einen separaten Account erstellen, für den man neben einem Namen allerdings auch eine Mobilfunknummer angeben müssen.

Quelle: newsroom.fb.com

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten