(zuletzt bearbeitet )

Am Mittwoch hat Google seinen neuen Dienst "Helpouts" vorgestellt: helpouts.google.com (offline).

Helpouts soll Experten und Hilfesuchende zusammenbringen. Über Videochats sollen so Probleme gelöst und Fragen beantwortet werden können.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Noch ist der Dienst nicht verfügbar, in Zukunft sollen Experten dort ihre Hilfe anbieten können, nachdem sie ihre Qualifikationen angegeben haben. Unter Umständen werden diese von Google überprüft (z.B. bei Gesundheitsthemen).

Auch ein Vorstellungsvideo soll man hochladen können. Nach Angabe ein Honorars - sofern erwünscht - kann man dann zu bestimmten Zeiten kontaktiert werden.

Notwendig für Helpouts ist ein Google Plus- sowie ggf. Google Wallet-Account, über den die Bezahlung abgewickelt wird. 20% davon behält Google für sich: https://support.google.com/helpouts/answer/3164471 (entfernt).

Der Dienst soll sowohl via Desktop-Browser als auch unter iOS und Android genutzt werden können.

Quelle: futurezone.at

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten