(zuletzt bearbeitet )

Der Sicherheitschef von Facebook hat in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters mitgeteilt, dass das Unternehmen die Chat-Nachrichten seiner Nutzer überwache: reuters.com.

Eine spezielle Software scannt dabei automatisiert alle Nachrichten auf potentielle Straftaten - und sie hatte bereits Erfolg.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Beispiel: Ein 30-jähriger Mann verabredete sich nach intimen Gesprächen mit einem 13-jährigen Mädchen mit diesem. Die Software schlug Alarm und informierte einen "menschlichen Mitarbeiter".

Dieser informierte die Polizei, die die Eltern des Mädchens warnte, ihren Account übernahm und den Mann schließlich festnahm.

Auch wenn Facebook-Mitarbeiter nur bei begründetem Verdacht die Chat-Nachrichten lesen dürfen sollen können, so wird diese "Überwachung" sicherlich weiter Nutzer vergraulen.

Quelle: stadt-bremerhaven.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten