(zuletzt bearbeitet )

Facebook scheint eine neue Zielgruppe für neue Mitglieder gefunden zu haben: Kinder.

Bisher ist das Anmelden für das soziale Netzwerk laut AGB erst ab 13 Jahren möglich. Für die Zukunft plane man, so Facebook gegenüber dem Wall Street Journal, dass auch Kinder Accounts erhalten können.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Hierzu könnte man sich vorstellen, dass der Account des Kindes mit dem der Eltern verbunden wird.

Die Eltern könnten dann entscheiden, mit wem sich das Kind "befreundet" und welche Apps und Games es nutzt - ggf. könnte man so bei kostenpflichtigen Inhalten die Eltern leichter zur Kasse bitten.

Quelle: heise.de

Ob es ankommen wird, ist fraglich. Auf jeden Fall würde dann das Thema Jugendschutz in sozialen Netzwerken wieder in allen Talkshows Nummer 1 sein. 😉

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten