(zuletzt bearbeitet )

Diese Woche wurde ein 33 Jahre alter Webdesigner zu zweieinhalb Jahren Haft wegen der Mitarbeit an kino.to verurteilt.

Wegen "der gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in mehr als 1,1 Millionen Fällen" (Quelle: heise.de) verurteilte ihn das Amtsgericht Leipzig rechtskräftig.

Mehr zu diesem Urteil und weiteren Festnahmen gibt's unter heise.de und spiegel.de.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten