(zuletzt bearbeitet )

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat heute ihren Wahl-O-Maten zur Bundestagswahl 2013 am 22. September freigeschalten: wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013.

38 Fragen können von Politik-Interessierten beantwortet und mit den Antworten von bis zu 28 Parteien verglichen werden. Auch wenn der Wahl-O-Mat ausdrücklich keine Wahlempfehlung ist, so kann er dem ein oder anderen vielleicht doch als Orientierung dienen.

Wer noch eine Alternative, eine Konkurrenz zum Wahl-O-Maten sucht, der kann das ParteieNavi der Uni Konstanz nutzen: parteienavi.de.

Anders als beim Wahl-O-Maten, bei dem mit Antworten der Parteien selbst verglichen wird, vergleicht das ParteieNavi mit den Einschätzungen von Politikwissenschaftlern zu den einzelnen Parteien.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten