Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Es wird immer komplizierter: Mit einem Schaltjahr alle vier Jahre hat man sich ja abgefunden, aber dass es auch eine Schaltsekunde gibt, wissen viele nicht, und es scheint auch erst einmal komisch.

Doch es gibt sie, denn die Erde dreht sich immer langsamer. So die Messungen bisher. Man entschied sich deshalb 1972, eine unregelmäßige Schaltsekunde einzufügen, sodass in manchen Jahren die letzte Minute des Jahres 61 statt 60 Sekunden hat.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Auch 2010 sollte solch ein Jahr werden, doch nun? Die Erde drehte sich doch schneller als erwartet! Forscher begründen ihre "falsche Schätzung" damit, dass man die Daten zur Schaltsekunde nur messen und dann vermuten, doch nicht prophezeien kann. Deshalb überlegen sich Wissenschaftler bereits, eine Art Schaltstunde statt der Schaltsekunde einzufügen.

Und das nur, damit die Sonne weiterhin pünktlich im Zenit steht und die Atomuhr perfekt synchron zur Erdrotation läuft? :O

Quelle: spiegel.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?