(zuletzt bearbeitet )

Die Financial Times hat Steve Jobs zur Person des Jahres 2010 gewählt. Sein Comeback im letzten Jahr sei das bemerkenswerteste der modernen Wirtschaftsgeschichte und wurde durch die Vorstellung des iPads im Januar diesen Jahres gekrönt.

Ein weiteres dickes Lob bekam der Apple-CEO von Präsident Barack Obama. Jobs Erfolg sei ein Beispiel für die Verwirklichung des "American Dream", durch zwei oder drei revolutionäre Produkte habe er es geschafft, reich zu werden - "das ist etwas Gutes. Diesen Anreiz wollen wir. Das ist Teil des freien Marktes." (Barack Obama, Übersetzung siehe Quelle)

Bereits Anfang November wurde Steve Jobs vom Magazine Fortune zum "CEO des Jahrzehnts" gekrönt. Als Begründung wurden sein Einfluss auf die Computer-Industrie, den Musik-, Film- und Handymarkt genannt.

Quellen: giga.de, cnet.com & heise.de

Über den Autor:

Grafikdesigner, Webentwickler und Schreiberling. Außerdem Art Direktor und Redakteur beim Spongo. Liebt angebissene Äpfel!

Deine Meinung zu diesem Artikel?


2 Kommentare zu "Steve Jobs ist Person des Jahres 2010" (RSS)

Palm
Joa, also nich MEIN Favorit, aber is schon ok 😉 😁
Chris
@Palm: Aber das Bild ist gut 😁