(zuletzt bearbeitet )

Die weitverbreitete Linux-Distribution Ubuntu ist ja bekannt für eine benutzerfreundliche, schnelle und trotzdem leistungsfähige Benutzeroberfläche.

Nun hat sich Canonical, die Firma hinter Ubuntu, eine neue fixe und dennoch lukrative Idee einfallen lassen: Ubuntu für den Fernseher.

Die Oberfläche dieses Systems basiert auf der neu entwickelten Desktop-Oberfläche Unity und dem allseits bekannten Ubuntu-Kernel. Aus dem Vorschauvideo lies sich schließen, dass Filme, Sendungen, etc.. aus einem Store gekauft werden können.

YouTube und andere Video-Plattformen können standardmäßig enthalten sein (je nach Hardwarehersteller) und / oder im Nachhinein installiert werden. Musik und Videos lassen sich problemlos in nahezu allen Formaten auf den Fernseher übertragen und abspielen, sie können durch die hauseigene Cloud "Ubuntu One" auch problemlos mit anderen Geräten synchronisiert werden.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Durch die Zusammenarbeit mit mehreren Projekten der Community wie dem Media-Center XBMC, kam man auf optische Ergebnisse, welche sich jetzt in der Developer-Preview schon sehen lassen.

Aufgebaut auf einem Ethernet-Anschluss, Bluetooth, USB, Festplatten zum Aufnehmen und Abspielen, dem neuen Ubuntu-Kernel, Pulse Audio, etc.. (also die "Standardausrüstung" von Ubuntu 😁) erzielten die Entwickler die angemessene Mischung zwischen Fernseher und Heimkino.

Natürlich lässt sich auf Ubuntu TV auch ganz normal das TV-Programm von Free- und PayTV empfangen.  Zurzeit sucht das Unternehmen noch Hardwarehersteller, die mit Ubuntu TV neue Fernsehgeräte ausstatten wollen.

mehr dazu auf ubuntu.com/tv

Über den Autor:

Ich bin leidenschaftlicher Blogger, Autor und Producer der Spiele Show „GameSpec“, sehr medieninteressiert und auf diesem Sektor auch recht erfahren. Nebenher betreibe ich für Freunde und Bekannte ein kleines Foto-Studio und wohne passender weise neben dem Europameister der Fotografie.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten