(zuletzt bearbeitet )

Viele kennen das Problem: man will/soll/muss etwas umbedingt tun - zum Beispiel einen Artikel für servaholics schreiben 😁 - aber es gibt eben immer wieder diese kleinen nervigen Dinge wie Twitter, Facebook, Skype oder ICQ, die einen von der eigentlichen Aufgabe ablenken. Es gibt ja für den Mac ganz nette Tools wie Isolator oder ähnliche, mit denen man alle anderen Programme ausblenden kann oder so - allerdings haben die mich nie wirklich überzeugt. Eine ganz andere Lösung, speziell für schreiberische Aktivitäten wie eben einen Artikel schreiben, bietet da OmmWriter Dana II (erhältlich für 3,99€ im Mac App Store).

Das Prinzip des Programmes ist schnell erklärt: sobald man es öffnet, verschwinden Menüzeile und Dock - denn OmmWriter gibt es ausschließlich im richtigen Vollbildmodus - und man kann mit schreiben loslegen. Das war's. Man kann weder den Text formatieren, Rechtschreibfehler überprüfen oder sonstiges, man kann nur schreiben. Aber dafür erledigt man das dann auch... ein paar andere sehr nette Features von OmmWriter sind z.B. das Hintergrundbild (welches man natürlich auch ändern kann, ebenso wie die Schriftart und -größe), die Hintergrundmusik (auch zum wechseln - und sehr entspannend!) und das wirklich schicke Design im allgemeinen. Außerdem hat man die aktuelle Wörteranzahl immer im Blick, diese wird nämlich direkt unter dem Textfeld eingeblendet. Am besten, die Macianer unter euch schauen sich das Programm einfach mal an, ich benutze es gerade zum ersten, aber sicherlich nicht zum letzten Mal... 😉

Was das formatieren des Textes angeht - den fertig geschrieben "Rohtext" muss man abspeichern (entweder als TXT, PDF oder RTF) und dann in Pages, Word oder InDesign öffnen und in das richtige Format bringen. Keines Wegs umständlich, ich finde, dadurch erfüllt OmmWriter seinen eigentlichen Sinn viel mehr: nämlich den Fokus des Schreibers auf das wirklich wichtige zu lenken - das Schreiben!
(Verdeutlicht wird dies u.a. auch durch die Growl-Mitteilung, die beim Start des Programmes erscheint: "Stopping Notifications: Welcome back to concentrating.")

Ein paar Screenshots:

Über den Autor:

Grafikdesigner, Webentwickler und Schreiberling. Außerdem Art Direktor und Redakteur beim Spongo. Liebt angebissene Äpfel!

2 Kommentare zu ""Welcome back to concentrating." OmmWriter" (RSS)

14. Februar 2011 17:30 UhrAntworten#
Scheint ja zu funktionieren. Jedenfalls ist der Artikel ziemlich lang geworden 😉.
14. Februar 2011 21:52 UhrAntworten#
Funktioniert einwandfrei! Für Blogger ist es jedenfalls super, da die den Text meistens sowieso nochmal neu formatieren müssen...

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten