(zuletzt bearbeitet )

Wer in vielen sozialen Netzwerken oder Diensten wie Facebook, Twitter oder tumblr angemeldet ist, hat viele verschiedene Profilseiten. Das man hier mal schnell den Überblick verliert, liegt wohl nahe - wie aber sollen andere noch wissen, wer sich wo rumtreibt? Um diesem Problem entgegen zu wirken, gibt es flavors.me. Dieser Dienst - in der einfachen Version kostenlos, weitere Features können mit der Vollversion für 20€ im Jahr dazugebucht werden - bietet einem die Möglichkeit, nun eine weitere Profilseite anzulegen, um dort auf seine anderen Seiten zu verlinken. Das war's. Neben dem Namen und einer kurzen Beschreibung der Person lassen sich in der Lite-Version nur Seiten von vorgegebenen Diensten wie Twitter, Facebook, flickr und youtube (u.a.), in der Pro-Version auch eigene Links eintragen, um Besuchern mitzuteilen, wo man überall aktiv ist. Darüber hinaus kann man auch sein eigenes Design sehr individuell gestalten, was dazu führt, dass (fast) jede Flavors.me-Seite anders aussieht. Ein netter Service, den sich Leute, die jedem schon immer mal zeigen wollten wo sie denn alles aktiv sind, auf jeden Fall mal anschauen sollten!

flavors plartz
Meine eigene Flavors.me-Seite http://de.flavors.me/plartz

Wer noch unentschlossen ist: meine eigene Flavors.me-Seite (http://flavors.me/plartz), die Seite des Flavors.me CTO David Marcus (http://de.flavors.me/davidmarcus), oder vom Australischen Designer Rob Morris (http://flavors.me/robmorris). Weitere Beispiele sind hier zu finden.

Für die entschlossenen: Hier geht's zur deutschen Version.

Über den Autor:

Grafikdesigner, Webentwickler und Schreiberling. Außerdem Art Direktor und Redakteur beim Spongo. Liebt angebissene Äpfel!

2 Kommentare zu "Make a homepage in minutes: Flavors.me" (RSS)

15. Februar 2011 13:24 UhrAntworten#
Nett. Auch gleich mal eingerichtet. Kann ja nicht schaden. Auch wenns wirklich sehr simpel ist, was man auch selbst hinbekommen sollte 😁

Trotzdem mal ne nette Idee.
15. Februar 2011 16:52 UhrAntworten#
Klar, das selbst hinzubekommen sollte machbar sein 😉 Aber wie du sagst, trotzdem nett und halt einfach und schnell 🙂

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten