Archiv für das Schlagwort "Hosting"

41 Beiträge (RSS-Feed)

Wie der Webhoster 1blu aktuell mitteilt, wurde der Dienst Opfer eines Hacker-Angriffs sowie anschließend einer Erpressung.

Die Angreifer hatten dabei wohl auch Zugriff auf Kundendaten, sodass die Kunden nun aufgefordert werden, ihre Zugangsdaten für E-Mail-Konten, FTP-Zugänge und MySQL-Datenbanken zu ändern.

Weitere Details findet man in einer E-Mail (siehe Quelle), die 1blu aktuell an Kunden verschickt, sowie auf der Website 1blu.de/sicherheit.

Quelle: stadt-bremerhaven.de

Wie Google gestern mitgeteilt hat, wird der Projekt-Hosting-Dienst "Google Code" eingestellt werden. Seit gestern können keine neuen Projekte mehr erstellt werden. Ab dem 24. August werden alle Inhalte des Dienstes nur noch lesbar ("read-only") sein. Am 25. Januar 2016 ist dann (mehr oder weniger) endgültig Schluss mit "Google Code": Der Dienst wird geschlossen, Projekte können allerdings noch für ... weiterlesen

Der Bilder-Hoster Imgur hat eine neue App für iOS veröffentlicht: itunes.apple.com. Zwar gab es eine solche bereits einmal, die damalige App war jedoch wieder entfernt worden. Die nun verfügbare Version 2.0 ist eine komplett neu entworfene App, die deutlich besser für mobile Nutzer optimiert sein soll. Viele Funktionen wie das Anschauen und Teilen von Bildern sind darin bereits enthalten, das Hochladen ... weiterlesen

Kurz notiert

Wie der Filehoster RapidShare aktuell auf seiner Website mitteilt, wird der Dienst zum 31. März eingestellt werden: rapidshare.com (offline). Kunden sollten bis dahin ihre Dateien sichern, da danach kein Zugriff mehr darauf möglich sei und die Accounts automatisch gelöscht werden sollen. Weitere Infos zur Geschichte von RapidShare gibt's in der Quelle sowie z.B. in der deutschen Wikipedia. ... weiterlesen

Kurz notiert

So schnell kann es gehen: Noch vor zwei Wochen hatte der Bilder-Hoster Twitpic angekündigt, dass aufgrund von Streitigkeiten mit Twitter der Dienst zum 25. September eingestellt werde, nun kommt wohl doch alles anders.

Via Twitter teilte der Dienst gestern Abend mit, dass er übernommen wurde und deshalb weitermachen werde: twitter.com. Weitere Informationen dazu sollen bald folgen.

via stadt-bremerhaven.de