Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Forschern ist es gelungen, einen Kollisionsangriff auf die Hashfunktion SHA-1 in der Praxis zu demonstrieren: golem.de.
  2. Twitter hat Version 8.5 seiner App für macOS im Mac App Store veröffentlicht - das Update bringt u.a. eine Unterstützung für die Touch Bar neuerer Macs: stadt-bremerhaven.de.
  3. Für eine mit iOS 13.2 behobene Schwachstelle in iMessage, über die sich ohne Zutun des Nutzers nur mit Kenntnis der Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse für den Dienst Daten abgreifen ließen, wurde nun ein Exploit veröffentlicht: heise.de.
  4. Das "Project Zero"-Team von Google hat seine "Disclosure Policy" überarbeitet - durch eine fixe Offenlegungsfrist von 90 Tagen soll die Qualität von Sicherheitsupdates durch die von Sicherheitslücken betroffenen Hersteller verbessert werden: heise.de.
  5. Ab dem 1. März können Nutzer in Deutschland bei der Einrichtung ihrer Android-Geräte bei der Festlegung einer Standard-Suchmaschine neben Google auch DuckDuckGo, GMX oder Info.com auswählen - Hintergrund ist eine Entscheidung der EU-Kommission bzgl. der marktbeherrschenden Stellung von Googles Suchmaschine: heise.de.
  6. Über 50 Organisationen haben in einem offenen Brief an den Google-Chef Sundar Pichai gefordert, dass Nutzer Apps, die Hersteller auf ihren Android-Geräten vorinstallieren, deinstallieren können müssen: heise.de.
  7. Kurios: Wenn dein Bürostuhl, wenn du aufstehst, deinen Monitor ausschaltet: twitter.com. 😁

Deine Meinung zu diesem Artikel?