Vergangene Woche wurde Version 68.0 des E-Mail-Clients Thunderbird von Mozilla veröffentlicht. Der Versionssprung von 60.8 auf 68 bringt gleichzeitig auch einige Neuerungen und Anpassungen, u.a. die folgenden:

  • Optische Verbesserungen, u.a. ein verbessertes Menü, ein erweiterter Dark Mode und ein Tab für die Einstellungen statt eines separaten Fensters
  • Alle Ordner eines Accounts können auf einmal als gelesen markiert werden.
  • Filter-Regeln können periodisch ausgeführt werden.
  • Für Windows-Nutzer steht ein 64 bit-Installer bereit.
  • Pro Unterhaltung kann eine eigene Sprache für die Rechtschreibprüfung ausgewählt werden.
  • Nur noch neuere Add-Ons werden unterstützt - dasselbe gilt für Wörterbücher und Themes.

Eine vollständige Übersicht findet man unter thunderbird.net, Details zu ein paar Highlights unter blog.mozilla.org.

Thunderbird 68.0 wird übrigens nicht als automatisches Update verteilt, sondern muss manuell von thunderbird.net heruntergeladen werden. Erst mit Version 68.1 sollen auch ältere Versionen automatisch aktualisiert werden.

Deine Meinung zu diesem Artikel?