Zuerst gab es Gerüchte, dann Messungen, nun hat Apple die Berichte offiziell bestätigt: Ältere iPhone-Modelle mit schwachen - weil in der Regel alten - Akkus werden absichtlich gedrosselt.

Konkret betroffen sind seit letztem Jahr das iPhone 6, das iPhone 6s und das iPhone SE. Seit iOS 11.2 ist das Feature auch für das iPhone 7 verfügbar - und in Zukunft sollen weitere Modelle unterstützt werden.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Hintergrund des Features ist, dass die Lithium-Ionen-Akkus, die im iPhone verbaut sind, unter bestimmten Umständen wie bei Kälte oder eben im Alter schwächer werden können - und das entsprechende iPhone damit möglicherweise plötzlich abstürzen kann.

Um dies zu verhindern, wurde eine Funktion integriert, die das iPhone bei hohen Leistungsansprüchen automatisch herunterregelt, um einen Absturz zu verhindern. In diesen Situationen kann das iPhone dann langsamer als gewohnt sein.

Quelle: mobiflip.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?