In den vergangenen Wochen und Monaten hat Twitter bekanntlich immer wieder Updates für seinen Dienst veröffentlicht, über die Nutzer u.a. ungewollte Inhalte automatisch ausblenden lassen können.

Eine der dabei integrierten Neuerungen sind erweiterte Filter. Neben einem sog. "Qualitätsfilter" kann man so z.B. auch Mitteilungen von Accounts mit dem Standard-Profilfoto, denen man nicht folgt, unterdrücken.

Nach den Twitter-Apps und der Twitter-Website unterstützt nun auch TweetDeck diese Neuerungen. In der "Notifications"-Spalte wird ab sofort in den Bereichen "Users" und "Content" angezeigt, ob entsprechende Filter aktiv sind. Über TweetDeck einstellen lassen sie sich jedoch (noch) nicht. 

Quelle: twitter.com

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten