Wie Dropbox in seinem Support-Forum zugibt, waren Dateien von Nutzern, die diese eigentlich bereits vor Jahren gelöscht hatten, weiterhin auf den Servern des Cloud-Dienstes verfügbar.

Grund hierfür sei ein Software-Fehler gewesen, durch den die Dateien "Inkonsistenzen bei den Metadaten" hatten und in eine Art Quarantäne verschoben wurden. Während man den Fehler beheben wollte, wurden die betroffenen Dateien versehentlich wiederhergestellt und waren für den Nutzer wieder sichtbar.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Mittlerweile konnte man den Fehler beheben und die betroffenen Dateien, sofern nicht vom Nutzer in der Zwischenzeit verschoben oder bearbeitet, löschen.

Übrigens: Normalerweise werden vom Nutzer gelöschte Dateien innerhalb von 60 Tagen permanent von den Dropbox-Server gelöscht.

Quellen: dropboxforum.comdropboxforum.com & golem.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten