Apple hat wie angekündigt eine erste Maßnahme gegen die derzeitigen Wellen von Spam-Einladungen, die iCloud-Nutzer erhalten und in ihrem Kalender sehen, umgesetzt.

In der Web-Version des Kalenders unter icloud.com lassen sich entsprechende Einladungen nun als "Werbung" an Apple melden sowie der Absender blockieren. Vermutlich mit den nächsten Updates wird diese Möglichkeit auch in macOS sowie iOS integriert werden.

Quelle: apfelpage.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten