Ein kleiner, vielleicht etwas kurioser Tipp für diejenigen, die viel mit Emojis arbeiten: Bei manchen Emojis kann man die einzelnen Bestandteile einzeln verändern. Ein Beispiel: In 👨‍❤️‍👨 kann der Mann durch eine Frau ersetzt werden.

Die JavaScript-Zeile "👨‍❤️‍👨".replace(/👨/, "👩") hat so z.B. 👩‍❤️‍👨 als Ergebnis, mit "👨‍❤️‍👨".replace(/👨/g, "👩") alternativ 👩‍❤️‍👩.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Der Grund hierfür ist, dass intern Folgendes ausgeführt wird: "\uD83D\uDC68\u200D\u2764\uFE0F\u200D\uD83D\uDC68".replace(/\uD83D\uDC68/,"\uD83D\uDC69")

Entsprechende Tricks sind auch in anderen Skript- bzw. Programmiersprachen möglich. Viel Spaß also beim Ausprobieren. 😉

Quellen: twitter.com & twitter.com

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten