(zuletzt bearbeitet )

Das Augmented Reality-Spiel Pokémon GO ist immer noch ein Hype - kein Wunder also, dass es weiterhin viele Meldungen dazu gibt und viele Änderungen und Anpassungen umgesetzt werden. Einen Überblick über die "PokéNews" der vergangenen Tage gibt es im Folgenden - viel Spaß. 😁 

  • Unter support.pokemongo.nianticlabs.com können Nutzer u.a. unpassende oder veraltete Orte für PokéStops und Arenen melden. Auch für Nutzer, die zu wenig solcher Orte in ihrer Umgebung finden, gibt es dort Möglichkeiten zur Rückmeldung - scheinbar mit zeitnaher Reaktion: giga.de.
  • Mit Version 1.0.1 der iOS-App wurden die Berechtigungsprobleme bei der Nutzung von Google-Accounts behoben: heise.de.
  • Mit Version 0.29.2 der Android-App wurden Fehler behoben sowie eine Unterstützung für Android 7.0 "Nougat" integriert: giga.de.
  • Pokémon GO wird zukünftig neben den Pokécoins gegen Echtgeld auch Sponsored Locations bieten: stadt-bremerhaven.de.
  • Apple verdient wohl an den In-App-Käufen von Pokémon GO kräftig mit: giga.de.
  • Pokémon GO schickt Spieler leider auch an unpassende Orte wie Gedenkstätten: heise.de.
  • Pokémon GO ist diese Woche in Großbritannien, Spanien, Italien und Portugal gestartet: 9to5mac.com & mashable.com.
  • Die US-Tochter der Deutsche Telekom wird ab dem 19. Juli für ein Jahr Datenverkehr von Pokémon GO bei eigenen Kunden kostenlos anbieten bzw. nicht zum Inklusiv-Datenvolumen anrechnen: golem.de. Für Deutschland ist eine solche Aktion wohl nicht geplant: giga.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?