(zuletzt bearbeitet )

Drei Meldungen der letzten Tage zu Apple haben es bislang nicht in eigene Artikel geschafft, daher gibt es in diesem jeweils eine kurze Zusammenfassung. 😉

  • Eigentlich sollte das "MacBook Pro Reparaturerweiterungsprogramm für Videoprobleme" nur bis zum 27. Februar 2016 bzw. bis maximal drei Jahre nach dem Kauf laufen. Nun wurde die Frist auf den 31. Dezember 2016 bzw. maximal vier Jahre ab Kaufdatum verlängert: giga.de.
  • Was genau passiert eigentlich mit iPhones im Rahmen des sog. "Programms für Wiederverwendung und Recycling" ("Apple Reuse and Recycling Program")? Eine Infografik erklärt es: 9to5mac.com.
  • Nach dem sog. "iPhone Upgrade Program" hat Apple ein weiteres Programm in den USA gestartet. Im Rahmen des "Trade Up with Installments"-Programms können Kunden dort beim Kauf eines iPhones ihr altes Gerät in Zahlung geben und so den monatlichen Preis senken bzw. eine Auszahlung des Betrags erhalten: apfelpage.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?