Einen schönen Sonntag an diesem Valentinstag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. archive.org hat mit dem "Malware Museum" eine Sammlung mit Malware aus den 80er und 90er Jahren gestartet: archive.org & stadt-bremerhaven.de.
  2. Alternativ bietet archive.org nun auch eine Sammlung mit Windows 3.11-Software zum Ausprobieren im Browser: archive.org & heise.de.
  3. SourceForge stellt sein DevShare-Programm ein, mit dem Software vor dem Download eines Nutzer automatisch mit Adware gebündelt werden konnte: heise.de.
  4. Opera hat ein Kaufangebot über 1,2 Milliarden US-Dollar aus China erhalten: computerbase.deopera.com.
  5. Diverse Apps für Mac OS X setzen noch auf eine verwundbare Version des Sparkle-Frameworks, das z.B. Adium vor kurzem durch eine neuere Version ersetzt hat: golem.de.
  6. Dropbox plant, Daten deutscher Unternehmskunden zukünftig in Deutschland zu speichern: heise.de.
  7. Beim Update von Adobe Creative Cloud auf Version 3.5.0.206 wurde unter OS X zeitweise automatisch der nach alphabetischer Sortierung erste Ordner im Root-Verzeichnis gelöscht: golem.deUpdate vom 16. Februar: Mit Version 3.5.1.209 hat Adobe das Problem behoben: heise.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?