(zuletzt bearbeitet )

Einen schönen Sonntag an diesem Valentinstag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. archive.org hat mit dem "Malware Museum" eine Sammlung mit Malware aus den 80er und 90er Jahren gestartet: archive.org & stadt-bremerhaven.de.
  2. Alternativ bietet archive.org nun auch eine Sammlung mit Windows 3.11-Software zum Ausprobieren im Browser: archive.org & heise.de.
  3. SourceForge stellt sein DevShare-Programm ein, mit dem Software vor dem Download eines Nutzer automatisch mit Adware gebündelt werden konnte: heise.de.
  4. Opera hat ein Kaufangebot über 1,2 Milliarden US-Dollar aus China erhalten: computerbase.deopera.com.
  5. Diverse Apps für Mac OS X setzen noch auf eine verwundbare Version des Sparkle-Frameworks, das z.B. Adium vor kurzem durch eine neuere Version ersetzt hat: golem.de.
  6. Dropbox plant, Daten deutscher Unternehmskunden zukünftig in Deutschland zu speichern: heise.de.
  7. Beim Update von Adobe Creative Cloud auf Version 3.5.0.206 wurde unter OS X zeitweise automatisch der nach alphabetischer Sortierung erste Ordner im Root-Verzeichnis gelöscht: golem.deUpdate vom 16. Februar: Mit Version 3.5.1.209 hat Adobe das Problem behoben: heise.de.

Dieser Artikel gehört zur Serie "Die Sieben". Jeden Sonntag wird in dieser eine Liste von sieben Links, die empfehlenswert sind, es aber nicht in eigene Artikel geschafft haben, veröffentlicht.
Wenn du keinen dieser Artikel verpassen willst, kannst du gerne den RSS-Feed zur Serie abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten