(zuletzt bearbeitet )

Auf seinem Event am gestrigen Abend hat Apple wie erwartet viele Neuheiten präsentiert, die wir euch wie gewohnt am Tag danach in einem Artikel zusammenfassen. Viel Spaß. 🙂

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Die Neuheit, auf die vermutlich die meisten gewartet haben, war die nächste iPhone-Generation. Äußerlich sind die neuen Modelle "iPhone 6s" und "iPhone 6s Plus" kaum von ihren Vorgängern zu unterscheiden, denn u.a. die Bildschirmgrößen bleiben gleich: youtube.com. Die Bildschirme ermöglichen allerdings über "3D Touch" Eingaben via Druck.

Ausgestattet sind die beiden Modelle außerdem u.a. mit dem neuen A9-Chip, einer 12 Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit 4K-Unterstützung für Videos und einer 5 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Speziell für Foto- und Videofans gibt es eine neue Funktion "Live-Fotos" ("Live Photos"), die Mini-Videos aus einem Foto und den Momenten davor und danach erstellen kann.

Eine Übersicht über weitere technische Details gibt's unter apple.com sowie der ersten Quelle.

Preislich liegen die neuen iPhones je nach Speicherplatz - 16 GB, 64 GB bzw. 128 GB - bei 739€, 849€ bzw. 959€ und 849€, 959€ bzw. 1069€.

Sie lassen sich ab dem 12. September vorbestellen, Verkaufsstart ist der 25. September.

Quellen: heise.de & apfelpage.de

Apple TV (4. Generation)

Weiterhin hat Apple nach langem wieder einmal eine neue Generation des Apple TV vorgestellt.

Das Apple TV der vierten Generation hat sich optisch im Vergleich zum Vorgänger kaum verändert, ist lediglich ein wenig größer. Intern hat das Betriebssystem, "tvOS", jedoch Teile von iOS 9 erhalten.

Das Gerät kann über eine Fernbedienung mit Knöpfen und Touchpad bzw. via Siri gesteuert werden. Siri steht allerdings zu Beginn nur in acht Ländern, darunter Deutschland, zur Verfügung. Die Fernbedienung dient außerdem als Spielecontroller.

Weitere neue Funktionen sind eine universelle Suche, Push-Benachrichtigungen, ein neuer Store und neue Apps u.a. für Wetter und Apple Music. Zudem können Entwickler nun eigene Apps für das Gerät bereitstellen. Für Spiele-Apps gibt es sogar einen Multiplayer-Modus.

Entwickler von Apple TV-Apps müssen jedoch mit einigen Einschränkungen leben: developer.apple.com. So dürfen die Apps z.B. nur maximal 200 MB groß sein (weitere Dateien können nachträglich heruntergeladen werden) und müssen Daten in der iCloud speichern, da es keinen lokalen Speicherplatz für Apps gibt.

Wer ein Vorgängermodell des Apple TV besitzt, der muss leider ohne die Neuerungen auskommen.

Ende Oktober soll das neue Apple TV starten. Weitere Infos gibt's unter apple.com.

Quellen: apfelpage.deapfelpage.de & stadt-bremerhaven.de

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

iPad Pro

Ebenfalls erwartet und tatsächlich präsentiert wurde das "iPad Pro".

Das Gerät hat einen 12,9 Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2732 x 2048 Pixeln, einen A9X-Chip und erlaubt es zwei Apps nebeneinander zu nutzen.

Ähnlich wie beim Surface-Tablet von Microsoft gibt es optional mit dem "Smart Keyboard" eine Tastatur-/Bildschirmschutz-Kombination ab 169 Dollar.

Weiterhin gibt's einen "Apple Pencil" genannten Eingabestift für 99 Dollar, der unterschiedliche Druckstärken unterstützt und von Drittanbieter-Apps unterstützt werden kann.

Preislich liegt das iPad Pro je nach Ausstattung - 32 GB, 128 GB bzw. 128 GB LTE - bei 799 Dollar, 949 Dollar bzw. 1079 Dollar. Ab November soll es erhältlich sein.

Quelle: apfelpage.de

watchOS 2 und iOS 9

Auch auf der Software-Seite hat sich einiges getan. Am 16. September sollen iOS 9 und watchOS 2 veröffentlicht werden. Details zu den beiden Betriebssystemversionen findet ihr u.a. in unserem Artikel "Apple: Zusammenfassung der WWDC 2015-Keynote - OS X 10.11 El Capitan, iOS 9, Apple Music und mehr".

Für viele vermutlich ebenfalls interessant: Facebook wird bald seine Messenger-App für die Apple Watch veröffentlichen.

Quelle: heise.de

OS X 10.11 "El Capitan"

Zum neuen OS X gibt es nur eine kurze News: Das Betriebssystem soll final am 30. September freigegeben werden: apfelpage.de.

Mehr

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten