Was bei einigen Diensten bereits seit Jahren, bei manchen aber auch erst seit kurzem Standard ist, gilt nun auch für Microsofts Suchmaschine Bing.

Nachdem Nutzer bislang optional verschlüsselte Verbindungen nutzen konnten, werden diese dort ab sofort standardmäßig via HTTPS statt HTTP aufgebaut.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Gleichzeitig erhalten Webmaster damit - genau wie z.B. bei Google - keine Informationen mehr darüber, welche Suchphrase ein Nutzer angegeben hat, bevor er auf einen Link zu ihrer Seite geklickt hat.

Über einen Referrer können diese allerdings auch weiterhin erkennen, dass ein Nutzer via Bing ihre Website besucht hat.

Weitere Infos zur Umstellung gibt's unter blogs.bing.com.

via zdnet.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten