(zuletzt bearbeitet )

Es war (leider wieder einmal) eine Woche der Datenschutzprobleme, wie die ersten drei Themen dieser sieben Links vermutlich zeigen. Trotzdem viel Spaß mit diesem kleinen Rückblick auf die vergangenen Tage. 🙂

  1. Ein Sicherheitsforscher hat Nutzernamen und Klartext-Passwörter aus tausenden Identitätsdiebstahlsfällen der vergangenen Jahre zu Forschungszwecken zusammengetragen. Alle sollen aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen: heise.de.
  2. Die Datenschutz-Richtlinie für Smart-TVs von Samsung hatte in dieser Woche zu der Vermutung geführt, sodass die Geräte ständig alles Gesprochene aufzeichnen würden. Samsung hat relativ schnell Entwarnung gegeben: Aufgezeichnet werde nur nach Knopfdruck auf der Fernbedienung, also während die Spracherkennung aktiviert sei: heise.de.
    Dafür wird manchen Nutzern wohl Werbung in Apps auf ihrem Samsung-Smart-TV angezeigt, allerdings nicht in Europa: golem.de & golem.de.
  3. Das Tool "WhatsAppSpy Public" nutzt öffentlich verfügbare Informationen von WhatsApp-Nutzern wie deren Online-Status und ihre Privatsphäre-Einstellungen, um diese zu tracken. So ist es z.B. relativ einfach möglich, das Online-/Offline-Verhalten eines Nutzers zu überwachen: giga.de.
  4. Berichten zufolge will Microsoft Cortana nicht nur in Windows 10, sondern auch in Office integrieren: golem.de.
    Windows 10 könnte bereits im August diesen Jahres veröffentlicht werden: golem.de.
  5. Gerüchten zufolge soll Apple am 24. Februar ein neues MacBook Air vorstellen: giga.de.
    Die Smartwatch "Apple Watch" soll außerdem nur in Apple Store erhältlich sein, so Quellen: apfelpage.de
  6. Mozilla lässt zukünftig nur noch signierte Erweiterungen in Firefox zu: blog.mozilla.org & futurezone.at.
  7. Apple und Pinterest haben eine Partnerschaft geschlossen. Dank dieser soll es in Zukunft sehr einfach möglich sein, Apps aus Pinterest-Pins heraus zu installieren: apfelpage.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?