(zuletzt bearbeitet )

Gestern Morgen hat Apple Entwickler von Apps für iOS und Mac OS X via E-Mail darüber informiert, dass die Preisstufen im App Store sowie im Mac App Store angepasst werden.

In der Europäischen Union, in Kanada und in Norwegen werden die Preise steigen, in Island werden sie fallen, und in Russland sind wohl sogar größere Änderungen geplant.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Grund für die Anpassungen sind laut Apple die aktuellen Währungskurse sowie geänderte Regeln bei der Berechnung der Mehrwertsteuersätze.

Hierzulande werden nach den neuen Preisstufen Apps zukünftig z.B. 0,99€ statt 0,89€ und 1,99€ statt 1,79€ kosten. Eine komplette Übersicht gibt's unter schimanke.com.

Quellen: apfelpage.de & apfelpage.de

Nachtrag vom 19. Januar:

Aufgrund der Preiserhöhungen wurden automatische Abo-Verlängerungen für europäische Nutzer von betroffenen Apps automatisch gekündigt: giga.de.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten