Noch ein paar Google-News der vergangenen Tage zum Abend? Kein Problem - viel Spaß damit. 😉

  • Mit Version 5.0.37 der Play Store-App für Android wird eine neue Kategorie von Zugriffsberechtigungen, "Wearable sensors/activity data", eingeführt werden. Die Berechtigungen darin beschreiben, welche Informationen Apps von Wearables nutzen können: stadt-bremerhaven.de.
  • Berichten zufolge arbeitet Google an einem neuen Dienst "Copresence" zum plattformübergreifenden Dateiaustausch: mobiflip.de.
  • Die Web-Version zu Play Music hat einen Vollbild-Visualizer erhalten: mobiflip.de.
  • Das Nexus 6 ist im deutschen Play Store bereits gelistet, kann jedoch noch nicht bestellt werden - dies soll wohl ab dem 18. November möglich sein: stadt-bremerhaven.de & computerbase.de.
  • Seit dieser Woche können Apps für Android TV im Play Store hochgeladen und angeboten werden: stadt-bremerhaven.de & android-developers.googleblog.com.
  • Ein Video zeigt anscheinend eine neue Version der YouTube-App im "Material Design": giga.de.
  • Mit Android 5.0 hat Google die Möglichkeiten für Entwickler, mit der SD-Karte des Nutzers zu interagieren, erweitert: zdnet.de.
  • Dank einer neuen Erweiterung für Chrome, "Application Launcher for Drive", ist es möglich, Dateien in Drive mit lokalen Desktop-Programmen wie z.B. Photoshop zu öffnen, sofern man die Drive-App für Windows oder Mac OS X installiert, die neue Version von Drive aktiviert und die Dateien synchronisiert hat: googledrive.blogspot.de & stadt-bremerhaven.de.
  • Nach der Kalender-App wurde auch die Web-Version zu Google Kalender aktualisiert und hat so eine automatische Aktualisierung, eine neue URL-Struktur und ein neues Favicon erhalten: googlewatchblog.de.
  • Die Google Drive-App für iOS hat mit Version 3.3.0 u.a. eine Unterstützung für Touch ID sowie die Möglichkeit der Videouploads und der Dateibearbeitung aus anderen Apps heraus erhalten: stadt-bremerhaven.de.
  • Mit "Google Genomics" können Nutzer ihr Erbgut in die Cloud hochladen, mit anderen teilen und der Wissenschaft zur Forschung zur Verfügung stellen: cloud.google.com & googlewatchblog.de.
  • In der Beta-Version der Chrome-App für Android kann nach Aktivierung eines Flags eine neue Kontextsuche getestet werden: stadt-bremerhaven.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?