(zuletzt bearbeitet )

Da Google in der vergangenen Woche wieder fleißig war, gibt es auch heute einen zusammenfassenden Artikel der News, die es bislang nicht in eigene Artikel geschafft haben. Viel Spaß. 🙂

  • Googles Sprachassistent "Google Now" wird etwas kommunikativer - er kennt nun diverse Rückfragen: mobiflip.de.
  • Google arbeitet wohl an einem Desktop-Client zu Play Music: mobiflip.de.
  • Google testet die Kennzeichnung von Websites, die nicht für mobile Nutzer optimiert sind: mobiflip.de.
  • Für Android arbeitet Google einem Bericht zufolge an einer Multi-Window-Funktion zur Anzeige von zwei Apps gleichzeitig: googlewatchblog.de.
  • Die Chrome-Erweiterung zu Play Movies hat eine Chromecast-Unterstützung erhalten: stadt-bremerhaven.de.
  • Android-Nutzer können ihre Benachrichtigungen dank eines Firmware-Updates für Google Glass auch auf ihrer Brille ansehen: computerbase.de.
  • Mit seiner Chrome Beta-App für Android testet Google einen Reader-Modus zum einfacheren Lesen auf Websites: mobiflip.de.
  • Angreifer haben es Berichten zufolge geschafft, Schadcode über Werbung auf YouTube an über 100.000 Besucher zu verteilen, da diese Updates für Java, Flash bzw. den Internet Explorer nicht installiert hatten: spiegel.de.
  • Googles GPS-App "Meine Tracks" hat eine Unterstützung für Android Wear erhalten: mobiflip.de.
  • Bei der US-Zulassungsbehörde FCC ist ein Entwurf eines "Chromecast 2" aufgetaucht: googlewatchblog.de.
  • In Android 5.0 "Lollipop" ist ein Flappy Bird-Klon als Easter Egg enthalten: giga.de.
  • Google hat sich dazu geäußert, wie der Dienst innerhalb seiner Suchmaschine Raubkopien bekämpfen wird: googlepublicpolicy.blogspot.de via stadt-bremerhaven.de.
  • Die Play Movies-App für Android hat mit Version 3.4.23 Anpassungen an die "Material Design"-Richtlinie erhalten: mobiflip.de.
  • Auch die Play Games-App hat mit Version 2.1.1 entsprechende optische Anpassungen bekommen: giga.de.

Dieser Artikel enthält eine Liste mit vielen Links zu unterschiedlichen Themen, die hier nur kurz behandelt werden - bei weiterem Interesse einfach die Quellen-Websites besuchen oder über die Tags weitere Artikel zu den einzelnen Themen entdecken.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten