Da nach Apples Vorstellung so vieler Neuheiten doch noch einiges liegen geblieben ist, gibt's heute wieder einmal ein kleines "Die Sieben"-Spezial mit einem erweiterten ersten "Link". Viel Spaß. 😉

  1. Nachtrag zu Apples Event vom 9. September: "Apple: iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay, Apple Watch, iOS 8 und mehr"
    • Zu seiner Smartwatch hat Apple verraten, dass sie nicht wasserdicht, sondern nur wassergeschützt sein wird, und dass es einen Offline-Modus und einen Modus für Linkshänder geben wird: heise.de.
    • Für das Bezahlen mit "Apple Pay" via "Apple Watch" muss sich der Nutzer via PIN authentifizieren, wobei diese erneut eingegeben werden muss, sobald einmal kein Hautkontakt mehr bestand: apfelpage.de.
    • Der Akku der "Apple Watch" wird wohl nur für etwa einen Tag reichen: heise.de.
    • Der Apple-Website zufolge wird die neue Funktion "Continuity" erst ab Oktober verfügbar sein: http://www.apple.com/ios/whats-new/continuity/ (entfernt) via stadt-bremerhaven.de.
    • Apple bekommt einem Bericht zufolge bei Transaktionen via "Apple Pay" 0,15 Prozent Provision: apfelpage.de.
    • Die neuen iCloud-Tarife sind seit kurzem buchbar, Altkunden werden angepasst: stadt-bremerhaven.de & stadt-bremerhaven.de.
  2. Mit Version 2.22 der Skype-App für Windows Phone 8 und 8.1 ist es nun möglich, Standorte mit anderen zu teilen: blogs.skype.com.
  3. Am 22. Oktober wird erstmals Twitters Konferenz "Flight" für "Mobile Developer" stattfinden: blog.twitter.com & t3n.de.
  4. Gerüchten zufolge plant Microsoft, auf die Marken "Nokia", "Lumia" und sogar "Windows Phone" zu verzichten und stattdessen den Firmennamen sowie "Windows" als Bezeichnungen zu verwenden: giga.de & de.engadget.com.
  5. HTC hat angekündigt, auf einem Event am 8. Oktober etwas Neues vorstellen zu wollen: techstage.de.
  6. Der Sperrbildschirm für Android-Geräte von HTC wurde in den Play Store ausgelagert: play.google.com via mobiflip.de.
  7. Nachdem ein Datensatz mit fünf Millionen angeblichen Login-Daten für Google-Accounts aufgetaucht ist, hat WordPress diesen mit den eigenen Nutzerdaten von wordpress.com verglichen, die Passwörter von 100.000 betroffenen Nutzern zurückgesetzt und diese darüber informiert: en.blog.wordpress.com & stadt-bremerhaven.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?