Was war diese Woche wieder los! Google hat für viele seiner Apps Updates veröffentlicht, Microsoft hat angeblich ein letztes Mal ein Update für Windows XP veröffentlicht, und eine neue "Sicherheitslücke" versetzt Nutzer in Angst und Schrecken (siehe unten).

Mehr zur vergangenen Woche gibt's im Folgenden - viel Spaß. 😉

  1. Vine.co hat ein neues Design erhalten: blog.vine.co.
  2. Einem Entwickler zufolge war es zeitweise möglich, auf eine Apple-Datenbank mit Daten von Entwicklern und wohl auch Mitarbeitern zuzugreifen: heise.de.
  3. Zum Amazon-Smartphone sind angeblich Bilder aufgetaucht: de.engadget.com.
  4. Apple blockiert Berichten zufolge bei iCloud-E-Mails teilweise Newsletter ohne Wissen des Nutzers: apfelpage.de.
  5. Die beliebte App "Snapchat" hat Funktionen zur Videotelefonie und zum Chatten erhalten: apfelpage.de.
  6. Seit dieser Woche können auch Nutzer in Deutschland über Apple TV auf Filme und Serien in "iTunes in the Cloud" zugreifen: mobiflip.de. Bislang war der Zugriff nur auf Apps, Musik und Bücher möglich.
  7. Derzeit gibt es Berichte über eine "gefährliche Sicherheitslücke" namens "Covert Redirect" in Implementierungen von OAuth und OpenID, die z.B. u.a. von Google und Facebook eingesetzt werden. Über spezielle Phishing-Links können Angreifer so Daten von Nutzern, die sich darüber authentifizieren, abfangen und/oder diese auf spezielle Seiten weiterleiten. Ob die "Sicherheitslücke" wirklich eine ist bzw. wie gefährlich sie für aufmerksame Nutzer ist, ist strittig. Weitere Infos gibt's u.a. unter futurezone.at.

Deine Meinung zu diesem Artikel?