(zuletzt bearbeitet )

Genau wie letzte Woche möchte ich auch diese Woche ein paar Google-News in einem Artikel zusammenfassen - viel Spaß. 🙂

  • Dank eines Updates der Hangouts-App für Android auf Version 2.0.2 ist es in den Einstellungen möglich, den automatischen Versand von MMS beim Versenden einer Nachricht an mehrere Nutzer zu deaktivieren: giga.de.
  • Im Sommer hatte Google ein neues Angebot namens "Google Maps Views" gestartet: google.com/maps/views. Mit dort hochgeladenen "Photospheres" lassen sich nun eigene "Street Views" erstellen: googlewatchblog.de.
  • Google testet aktuell ein neues Werbeformat namens "+Post ads". Unternehmen können damit über AdSense öffentliche Google+-Beiträge bewerben: t3n.de.
  • Das "kabellose Nexus-Ladegerät" von Google gibt's seit dieser Woche auch für deutsche Kunden: https://play.google.com/store/devices/details?id=nexus_wireless_charger (entfernt) via stadt-bremerhaven.de.
  • Nutzer der Play Books-App für Android können seit dem letzten Update eigene Bücher (EPUB- oder PDF-Dateien) hochladen: giga.de.
  • Die "Login via Google"-Funktion "Google+-Sign-In" setzt nicht mehr einen Google+-Account voraus - ein "normaler" Google-Account genügt: stadt-bremerhaven.de.
  • "Google Sheets" hat ein großes Update erhalten: Unter den neuen Funktionen sticht vor allen Dingen die Offline-Nutzung via Google Drive hervor: googlewatchblog.de.
  • Die Gmail-Android-App ist ebenfalls in einer neuen Version erschienen: Alle Dateiformate werden nun für Anhänge akzeptiert, außerdem können Abwesenheitsnachrichten verfasst werden: giga.de.
  • Die Web-Version von "Google Keep" hat ein neues, an die Android-App angepasstes Design erhalten: googlewatchblog.de.
  • Der "Chrome App Launcher" ist für Mac OS X erschienen: maclife.de.
  • Aktuell wird Version 7.5 (Android) bzw. Version 2.5 (iOS) der Google Maps-App ausgerollt: Neu darin ist eine Integration von Gmail, sodass dort gespeicherte Reservierungen (Hotels, Restaurants, Flüge) in Maps angezeigt werden können: androidpolice.com.
  • Den "Google Santa Tracker" gibt's seit Mittwoch als Android-App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.santatracker (entfernt) via stadt-bremerhaven.de.
  • Standardmäßig wird die Web-Version von Gmail ab sofort Bilder in E-Mails automatisch anzeigen. Um die Privatsphäre und Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten (IP-Adresse verbergen, vor Malware schützen, ...), werden die Bilder jedoch über einen Proxy-Server geladen und dann erst angezeigt. In den Einstellungen kann man außerdem die neue Funktion deaktivieren: heise.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten