(zuletzt bearbeitet )

Richtet man einen E-Mail-Account unter BlackBerry 10 mit dem automatischen Konfigurationsassistenten ein, so werden sowohl die E-Mail-Adresse als auch das passende Passwort an einen BlackBerry-Server übertragen.

Dies haben gleich zwei Personen relativ zeitnah festgestellt.

Die Daten werden zwar via HTTPS verschlüsselt an den Server übertragen, können dort jedoch prinzipiell wieder entschlüsselt werden.

Bei einer manuellen Konfiguration des Accounts über den standardmäßig durch die Tastatur verdeckten Button "Erweitert" sollen die Daten wohl nicht übertragen werden (bestätigen u.a. Nutzer in den Kommentaren der Quelle), ebenso scheinen auch Nutzer des Angebots "BlackBerry Enterprise Server (BES)" nicht betroffen zu sein.

BlackBerry hat zwar mittlerweile eine Stellungnahme veröffentlicht, sich darin jedoch wohl nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Weitere Informationen dazu gibt's in der Quelle.

Quelle: heise.de

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Update vom 19. Juli:

In einem zweiten Statement erklärt BlackBerry, dass die Login-Daten nicht gespeichert, sondern nur wie beschrieben zur schnellen, automatischen Konfiguration der E-Mail-Servereinstellungen verwendet werden.

Der Nutzer stimme dieser Praktik in den AGB zu.

Quelle: zeit.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten