(zuletzt bearbeitet )

Es scheint sich ein neuer Trend abzuzeichnen: Nachdem Ende Mai schon einmal ein Artikel mit ähnlichem Titel erschienen ist, folgt nun gewissermaßen Teil 2.

Google war in der vergangenen Woche so fleißig, dass ich mir und euch zuliebe sämtliche noch nicht in Artikeln erwähnten Themen in einen Artikel packe.

Viel Spaß. 😉

 

  • Screenshots einer internen Versionen eines möglichen neuen Dienstes namens "Google Mine" sind aufgetaucht: basicthinking.de. Mit Mine könnte man - so Vermutungen - Güter (sowohl analog als auch digital) tauschen, verleihen und/oder teilen.
  • Google Maps und Google Earth zeigen nun Satelliten-Bilder ohne Wolken an: webmasterpro.de.
  • Dass Geschenkkarten für Google Play nach Deutschland kommen wird immer deutlicher: In der Android-App des Play Store könnte man sie theoretisch bereits einlösen: mobiflip.de.
  • Google hat dem aufgekauften Motorola ein neues Logo verpasst: zdnet.de.
  • Die Hangouts-App für iOS hat ein Update auf Version 1.1.1 erhalten. Damit kann man ab sofort u.a. auf verschickte und empfangene Links klicken sowie Freunde via SMS einladen: 9to5mac.com

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

  • In einer aktuellen Entwickler-Version von Google Chrome kann man erstmals die Google Now-Karten aktivieren und testen: googlewatchblog.de.
  • Fotos auf Google Plus landen beim Löschen seit dieser Woche in einem Papierkorb, aus dem sie nach weiteren 60 Tagen endgültig entfernt werden: googlewatchblog.de.
  • Gerüchten zufolge arbeitet Google an einer eigenen Spielekonsole: basicthinking.de.
  • Ausgewählte Teilnehmer des "Google Search Field Trial" genannten Feldversuches finden in den Suchergebnissen der Google Websuche ab sofort auch Kontakte von Google Contacts: googlewatchblog.de.
  • Betreibt man einen Blog bei Googles Dienst Blogger und veröffentlicht dort "Inhalte für Erwachsene", so darf bald keine Werbung mehr eingebunden sein: futurezone.at.
  • Lässt man Google Translate den beliebten Lorem ipsum-Blindtext übersetzen, so ist das Ergebnis doch verwunderlich: googlewatchblog.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten