(zuletzt bearbeitet )

Flatrates - enstanden aus der Idee, für einen fixen Geldbetrag so viel Leistung zu bekommen wie man benötigt bzw. will. Schaut man sich jedoch z.B. Internet-Flatrates im Bereich Mobilfunk oder Festnetz-DSL an, so muss man sich teilweise fragen, ob das noch "echte" Flatrates sind, wenn nach wenigen Hundert MB bzw. wenigen GB gedrosselt wird.

Diese Frage stellten sich viele sicherlich auch, als die Telekom im April neue Tarife mit Drosselungen nach einem bestimmten verbrauchten Volumen ankündigte: "Telekom: Neue DSL-Tarife mit Drosselung" & "Telekom: Von der Verbraucherzentrale NRW wegen geplanter Drosselungen abgemahnt".

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Wie René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, nun mitteilte wird es wohl auch nach der Umsetzung der Drosselungen 2016 noch (echte) Flatrates für die sog. "Intensivnutzer" geben.

Obermann zufolge sollen die entsprechenden neuen Tarife 10 bis 20 Euro teurer sein als vergleichbare heutige.

Das komplette Statement von Obermann sowie weitere Infos der Telekom findet man unter telekom.com.

Quelle: stadt-bremerhaven.de

Ein Kommentar zu "Telekom: Auch nach 2016 noch "echte" Flatrates im Angebot" (RSS)

8. Mai 2013 21:11 UhrAntworten#
Netw0rk
Ich finde, die Preiserhöhung von 10-20€ durchaus akzeptabel, sofern das dadurch eingenommene Geld für den Netzausbau verwendet wird und in späteren Jahren wieder Flatrates angeboten werden können.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten